Standorte des BLMK

Cottbus (CB)

Dieselkraftwerk

Uferstraße/Am Amtsteich 15
03046 Cottbus Deutschland
Tel: +49 355 4949 4040
Öffnungszeiten:

dienstags bis sonntags
10 bis 18 Uhr

Sonder­öffnungs­­zeiten an Feier­tagen
Eintrittspreise

Alle Ausstellungsräume, der Veranstaltungssaal und das mukk. sind über Aufzüge barrierefrei zu erreichen.

Frankfurt (Oder) (FF)

Packhof

Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße 11
15230 Frankfurt (Oder) Deutschland
Tel: +49 335 4015629
Öffnungszeiten:

dienstags bis sonntags
11 bis 17 Uhr

Sonder­öffnungs­­zeiten an Feier­tagen
Eintrittspreise

Die Ausstellungsräume sind barrierefrei: Besuch bitte nur mit Begleitperson.

Frankfurt (Oder) (FF)

Rathaushalle

Marktplatz 1
15230 Frankfurt (Oder) Deutschland
Tel: +49 335 28396183
Öffnungszeiten:

dienstags bis sonntags
11 bis 17 Uhr

Sonder­öffnungs­­zeiten an Feier­tagen
Eintrittspreise

Die Ausstellungsräume sind barrierefrei über eine Rampe erreichbar: Besuch bitte nur mit Begleitperson.

Lade Veranstaltungen
1.12.2018—10.2.2019 | CB Dieselkraftwerk

Wolfgang G. Schröter. Das Faszinosum live und experimentell

In den ersten Jahrzehnten der DDR gab es trotz der starken Orientierung auf das Pressebild auch eine Reihe von künstlerisch ambitionierten Fotograf*innen, die eine eigene Bildsprache entwickeln konnten. Zu dieser Generation gehört zweifellos auch Wolfgang G. Schröter. Die Ausstellung wird die Anfänge seiner künstlerischen Entwicklung näher beleuchten - seine frühen Farbfotografien waren einzigartig, wegweisend und sind in ihrer satt leuchtenden Farbigkeit äußerst überraschend.

Wolfgang G. Schröter: Tankstelle Haberland, Leipzig-Markkleeberg, 1956, Fine Art Masterprint, © Dr. Grit Wendelberger, Halle (Saale)

 

Veranstaltungsort

Dieselkraftwerk
Uferstraße/Am Amtsteich 15
03046 Cottbus Deutschland
Telefon:
Tel: +49 355 4949 4040
Öffnungszeiten:

dienstags bis sonntags
10 bis 18 Uhr

Sonder­öffnungs­­zeiten an Feier­tagen
Eintrittspreise

Wolfgang G. Schröter (1928 – 2012) gehört zu der Fotografengeneration, die sich ab der Mitte der 1950er-Jahre profilierte. Er war nach dem Zweiten Weltkrieg einer der ersten an der Leipziger Hochschule für Grafik und Buchkunst ausgebildeten Fotografen. Nach seinem Diplom 1953 arbeitete er freischaffend im Auftrag von Redaktionen, Verlagen und großen foto-optischen Unternehmen. Später lehrte er an der Hochschule in Leipzig und galt als ausgesprochener Experte für Farbfotografie.

Die Ausstellung wird die Anfänge seiner künstlerischen Entwicklung näher beleuchten. Schröter war Gründungsmitglied der Gruppe action fotografie (1956 – 1958) und wie für die meisten seiner Mitstreiter war auch für ihn die 1947 gegründete Fotografengruppe Magnum prägend. Der von ihr vertretene Stil der Life-Fotografie, die Suche nach dem authentischen Wirklichkeitsausschnitt, war vorbildhaft. Unvoreingenommen beobachtete Schröter das Treiben auf der Leipziger Kleinmesse oder in Szenelokalen und transformiert das Gesehene in eindrückliche Schwarzweißbilder.

Die frühen Farbfotografien von Schröter waren einzigartig, wegweisend und sind in ihrer satt leuchtenden Farbigkeit äußerst überraschend. Viele Bilder scheinen zu wahrer Begeisterung für den Neuanfang aufzurufen, den der Sozialismus versprach.

1.12.2018-10.2.2019 | Zur Eröffnung der Ausstellung laden wir Sie und Ihre Freunde am 30.11.2018 um 19 Uhr herzlich ein.

Veranstaltungsort

Dieselkraftwerk
Uferstraße/Am Amtsteich 15
03046 Cottbus Deutschland
Telefon:
Tel: +49 355 4949 4040
Öffnungszeiten:

dienstags bis sonntags
10 bis 18 Uhr

Sonder­öffnungs­­zeiten an Feier­tagen
Eintrittspreise