Standorte des BLMK

Cottbus (CB)

Dieselkraftwerk

Uferstraße/Am Amtsteich 15
03046 Cottbus Deutschland
Tel: +49 355 4949 4040
Öffnungszeiten:

dienstags bis sonntags
12 bis 18 Uhr

Sonder­öffnungs­­zeiten an Feier­tagen
Eintrittspreise

Alle Ausstellungsräume, der Veranstaltungssaal und das mukk. sind über Aufzüge barrierefrei zu erreichen.

Frankfurt (Oder) (FF)

Packhof

Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße 11
15230 Frankfurt (Oder) Deutschland
Tel: +49 335 4015629
Öffnungszeiten:

dienstags bis sonntags
12 bis 18 Uhr

Sonder­öffnungs­­zeiten an Feier­tagen
Eintrittspreise

Die Ausstellungsräume sind barrierefrei: Besuch bitte nur mit Begleitperson.

Frankfurt (Oder) (FF)

Rathaushalle

Marktplatz 1
15230 Frankfurt (Oder) Deutschland
Tel: +49 335 28396183
Öffnungszeiten:

dienstags bis sonntags
12 bis 18 Uhr

Sonder­öffnungs­­zeiten an Feier­tagen
Eintrittspreise

Die Ausstellungsräume sind barrierefrei über eine Rampe erreichbar: Besuch bitte nur mit Begleitperson.

Vorschau

8.3.—11.7.2021 | CB DieselkraftwerkNino Paula Bulling. LichtpauseEs ist ein zweifelnder, tastender Ton, den die Zeichnerin Nino Paula Bulling in ihrer Graphic Novel „Lichtpause“ anschlägt, der während zweier Aufenthalte in Algier, zwischen September 2016 und April 2017, entstanden ist. Erstmals werden die 38 originalen Farbstiftzeichnungen in Gänze ausgestellt.DieselkraftwerkUferstraße/Am Amtsteich 1503046 Cottbus+49 355 4949 4040MehrTeilenTermin speichern

8.3.—13.6.2021 | CB DieselkraftwerkGil Schlesinger. Der Aufstand der Zeichen – Malerei und ZeichnungenDie Einzelausstellung "Der Aufstand der Zeichen" rückt Arbeiten auf Papier des Malers und Grafikers Gil Schlesinger (geb. 1931 in Ústí nad Labem) in den Mittelpunkt. Nach seiner Rückkehr aus Israel im Jahr 1955 lässt sich Schlesinger zunächst in Eisleben, später in Leipzig nieder und beginnt dort mit der konsequenten Entwicklung seines künstlerischen Werks, das von Anfang an sowohl Malerei als auch Grafik umfasste.DieselkraftwerkUferstraße/Am Amtsteich 1503046 Cottbus+49 355 4949 4040MehrTeilenTermin speichern

8.3.—25.7.2021 | FF Rathaushallemaximal radikal. Textile Objekte, Filme und Performances aus Ost und West von 1970 bis heuteWenn Begriffe wie Gegenkultur, Off-Kultur, Alternativszene und Sub- oder Parallelkultur fallen, scheinen sich diese Bezeichnungen ausschließlich auf bewusst (selbst-)marginalisierte Kunstformen westlicher Provenienz zu beziehen. Dass solche randständigen Szenen und deren Produktionen in den 1980er-Jahren auch im Schatten des offiziellen Kunstbetriebs der DDR blühten, ist nach wie vor nicht adäquat im Wahrnehmungsfokus der Gegenwart angelangt.RathaushalleMarktplatz 115230 Frankfurt (Oder)+49 335 28396183MehrTeilenTermin speichern

17.4.—18.7.2021 | CB DieselkraftwerkUmhüllt. Figurenbilder der ModerneIn Ergänzung zur Ausstellung "Stich für Stich. Faden um Faden" stellt die Präsentation "Umhüllt" eine kleine Auswahl von Figurenbildern und Stillleben der klassischen Moderne, vornehmlich des Kubofuturismus und des Konstruktivismus vor.DieselkraftwerkUferstraße/Am Amtsteich 1503046 Cottbus+49 355 4949 4040MehrTeilenTermin speichern

17.4.—1.8.2021 | FF PackhofBernhard Heisig. Der Blick aus dem Fenster – Landschaften und andere GeschichtenDie Einzelausstellung mit Malerei und Graphik von Bernhard Heisig widmet sich dem Thema Landschaft als gesellschaftspolitisch aufgeladenem Motiv im Werk des Künstlers. Eine wesentliche Rolle spielen hierbei Blicke auf die Brandenburger Landschaften, die insbesondere im Heisigschen Spätwerk von einen Wandel des Malereiduktus geprägt sind. Während die frühe Malerei durch die Abarbeitung am Akademismus zeugt, sind die späten Bilder von der Moderne gezeichnet.PackhofCarl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße 1115230 Frankfurt (Oder)+49 335 4015629MehrTeilenTermin speichern

18.7.—19.9.2021 | CB DieselkraftwerkEcho Tektur | This Land is not MineSven Gatter, Kat Austen Innerhalb des Projektes begeben sich die Künstler*innen Sven Gatter und Kat Austen auf unterschiedlichen Pfaden auf die Suche nach Spuren, die der Strukturwandel im ländlichen Raum Brandenburgs hinterlässt. Beide Kunstschaffende binden partizipative Formate der Wissensproduktion und des Austauschs in den Entstehungsprozess der Kunstwerke ein. Während sich Sven Gatter dem Thema über die Fotografie und skulpturale Formen annähert, sind ortsspezifisch produzierte Soundinstallationen Kat Austens Domäne. Eine Kooperation mit dem Institute for Advanced Studies of Sustainability (IASS), PotsdamDieselkraftwerkUferstraße/Am Amtsteich 1503046 Cottbus+49 355 4949 4040MehrTeilenTermin speichern

30.7.—31.10.2021 | CB DieselkraftwerkStrukturwandel. Die Zukunft hat schon begonnen – Vom Leben in IndustrielandschaftenDer Titel der Gruppenausstellung „Die Zukunft hat schon begonnen“ geht auf das gleichnamige Buch des Schriftstellers und Aktivisten Dieter Liebig zurück. Jene Publikation widmet sich Orten, Dörfern und deren Sozialstrukturen, die der Ausweitung von Braunkohlerevieren in der Lausitz weichen mussten.DieselkraftwerkUferstraße/Am Amtsteich 1503046 Cottbus+49 355 4949 4040MehrTeilenTermin speichern

5.9.—14.11.2021 | FF PackhofWilhelm Kohlhoff. Dunkles Leuchten – Werke aus Privatsammlungen und der Sammlung des BLMKDie Ausstellung mit Schlüsselwerken des Malers Wilhelm Kohlhoff (geb. 1893 in Berlin, gest. 1971 in Schweinfurt) widmet sich der Funktion des Lichtes, das als bildimmanentes, kompositionskonstituierendes Element des Kohlhoffschen Bildverständnisses dient.PackhofCarl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße 1115230 Frankfurt (Oder)+49 335 4015629MehrTeilenTermin speichern

2.10.2021—2.1.2022 | CB DieselkraftwerkFred Ute. Zu FußDie Ausstellung „Fred Ute. Zu Fuß“ widmet sich dem Werk des 1966 in Cottbus geborenen Künstlers Manfred Reuter, der unter dem Pseudonym Fred Ute in Berlin wirkt. In seinen materiellen wie flüchtigen Arbeiten betreibt Fred Ute beharrlich die Verquickung von Kunst und Leben.DieselkraftwerkUferstraße/Am Amtsteich 1503046 Cottbus+49 355 4949 4040MehrTeilenTermin speichern

13.11.2021—23.1.2022 | CB DieselkraftwerkRausch der Bilder. Die Sammlung Chagas Freitas – Kunst aus der DDR und ihre Reise nach BrasilienChagas Freitas war als Kulturattachée der brasilianischen Botschaft in Ost-Berlin tätig. Mitte der 1980er-Jahre begann er Kunst aus der DDR zu sammeln, die jenseits des offiziellen Kunstbetriebs entstand. Diese integrierte er konsequent in seine Kollektion brasilianischer Kunst.DieselkraftwerkUferstraße/Am Amtsteich 1503046 Cottbus+49 355 4949 4040MehrTeilenTermin speichern