Standorte des BLMK

Cottbus (CB)

Dieselkraftwerk

Uferstraße/Am Amtsteich 15
03046 Cottbus Deutschland
Tel: +49 355 4949 4040
Öffnungszeiten:

dienstags bis sonntags
10 bis 18 Uhr

Bitte beachten Sie unsere Sonder­öffnungs­­zeiten an Feier­tagen und die Angebote zu verschie­denen Ticket­­preisen
Eintrittspreise

Alle Ausstellungsräume, der Veranstaltungssaal und das mukk. sind z.T. über Aufzüge barrierefrei zu erreichen.

Frankfurt (Oder) (FF)

Rathaushalle

Marktplatz 1
15230 Frankfurt (Oder) Deutschland
Tel: +49 335 28396183
Öffnungszeiten:

dienstags bis sonntags
11 bis 17 Uhr

Bitte beachten Sie unsere Sonder­öffnungs­­zeiten an Feier­tagen und die Angebote zu verschie­denen Ticket­­preisen
Eintrittspreise

Eingang durchs Rathaus.
Die Ausstellungsräume sind über Aufzüge erreichbar.

Frankfurt (Oder) (FF)

Packhof

Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße 11
15230 Frankfurt (Oder) Deutschland
Tel: +49 335 4015629
Öffnungszeiten:

dienstags bis sonntags
11 bis 17 Uhr

Bitte beachten Sie unsere Sonder­öffnungs­­zeiten an Feier­tagen und die Angebote zu verschie­denen Ticket­­preisen
Eintrittspreise

Ausstellungsräume sind nicht barrierefrei: Besuch bitte nur mit Begleitperson.

Lade Veranstaltungen
27.10.2019—12.1.2020 | UNBEKANNTE MODERNE | FF Packhof

Frans Masereel. Die Stadt. Der gesamte grafische Zyklus des Jahres 1925

In der Ausstellung wird die vollständige Serie der 100 Holzschnitte als Originaldrucke aus dem Jahr 1925 des belgischen Künstlers Frans Masereel gezeigt. Jene auf kaiserlichem Japanpapier gedruckte Bilderfolge – eine frühe Form gezeichneter Bildgeschichten, die heute als Graphic Novel (oder Comic) bezeichnet wird – wird ergänzt durch Tuschezeichnungen und weitere großformatige Grafiken des Künstlers.

Beschreibung

Veranstaltungsort

Packhof
Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße 11
15230 Frankfurt (Oder) Deutschland
Telefon:
Tel: +49 335 4015629
Öffnungszeiten:

dienstags bis sonntags
11 bis 17 Uhr

Bitte beachten Sie unsere Sonder­öffnungs­­zeiten an Feier­tagen und die Angebote zu verschie­denen Ticket­­preisen
Eintrittspreise

In eindrücklichen Bildern eröffnet die Serie Die Stadt einen Blick in den Moloch der modernen Großstadt der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen. Das Spektrum jener nichtlinear angelegten Erzählung zeugt von parallel existierenden gesellschaftlichen und politischen Bedingungen des Alltagslebens nach dem Ersten Weltkrieg, dessen Realitäten zwischen Glamour und Misere changierten. Frans Masereels Bilderfolge ist eine ästhetische Reflexion, die das Phänomen Stadt, ihre Entwicklungen und Funktion als sozialer Brennpunkt in den 1920er-Jahren bezeugt.

Diese in der Bildserie unbenannte Metropole der Moderne steht exemplarisch für symptomatische, urbane Lebensräume des frühen 20. Jahrhunderts. Ein besonderes Interesse des künstlerischen Blicks gilt hierbei Orten, die individuelle, aber auch kollektive Handlungsebenen markieren. Daher wechseln sich auf den Bildern Massenszenen und Darstellungen von Einzelfiguren ab. Kennzeichnend für das Werk Frans Masereels ist, dass der einzelne Mensch auch in der Masse nie seine Einzigartigkeit verliert. Immer sind in den Darstellungen individuelle Gesichtszüge, Kleidung, Körperhaltungen etc. erkennbar. Das Individuum ist Teil des Kollektivs, löst sich aber nie in der Menge auf oder wird gar anonymisiert.

Förderpartner des Projektes UNBEKANNTE MODERNE

Eine Kooperation von Brandenburgischem Landesmuseum für moderne Kunst, Galeria BWA Zielona Góra und MOS Art Center Gorzów Wielkopolski, in Zusammenarbeit mit dem Institut für Neue Industriekultur INIK GmbH und der BTU Cottbus-Senftenberg

Dank an die Freunde und Förderer Dieselkraftwerk Cottbus des Brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst e.V.

Veranstaltungsort

Packhof
Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße 11
15230 Frankfurt (Oder) Deutschland
Telefon:
Tel: +49 335 4015629
Öffnungszeiten:

dienstags bis sonntags
11 bis 17 Uhr

Bitte beachten Sie unsere Sonder­öffnungs­­zeiten an Feier­tagen und die Angebote zu verschie­denen Ticket­­preisen
Eintrittspreise

Programm im Zusammenhang mit der Ausstellung