Standorte des BLMK

Cottbus (CB)

Dieselkraftwerk

Uferstraße/Am Amtsteich 15
03046 Cottbus Deutschland
Tel: +49 355 4949 4040
Öffnungszeiten:

dienstags bis sonntags
11 bis 19 Uhr

Sonder­öffnungs­­zeiten an Feier­tagen
Eintrittspreise

Alle Ausstellungsräume, der Veranstaltungssaal und das mukk. sind über Aufzüge barrierefrei zu erreichen.

Frankfurt (Oder) (FF)

Packhof

Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße 11
15230 Frankfurt (Oder) Deutschland
Tel: +49 335 4015629
Öffnungszeiten:

dienstags bis sonntags
11 bis 17 Uhr

Sonder­öffnungs­­zeiten an Feier­tagen
Eintrittspreise

Die Ausstellungsräume sind barrierefrei: Besuch bitte nur mit Begleitperson.

Frankfurt (Oder) (FF)

Rathaushalle

Marktplatz 1
15230 Frankfurt (Oder) Deutschland
Tel: +49 335 28396183
Öffnungszeiten:

dienstags bis sonntags
11 bis 17 Uhr

Sonder­öffnungs­­zeiten an Feier­tagen
Eintrittspreise

Die Ausstellungsräume sind barrierefrei über eine Rampe erreichbar: Besuch bitte nur mit Begleitperson.

Lade Veranstaltungen
3.3. – 19.5.24 | Frankfurt (Oder) | FF Packhof

Kata Unger CATCH-22. Das große Ganze und ich

Unterschiedliche Kunstgeschichten und Bildsprachen miteinander verknüpfend, oszilliert das Werk der in Berlin lebenden Künstlerin zwischen zeitgenössischem Dada und zeitlosem Rebellentum.
Kata Unger, Die Apologeten, 2021, Wolle auf Wolle, Sammlung BLMK © Kata Unger

Kata Unger, Die Apologeten, 2021, Wolle auf Wolle, Sammlung BLMK © Kata Unger

 

Veranstaltungsort

Packhof
Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße 11
15230 Frankfurt (Oder) Deutschland
Telefon:
Tel: +49 335 4015629
Öffnungszeiten:

dienstags bis sonntags
11 bis 17 Uhr

Sonder­öffnungs­­zeiten an Feier­tagen
Eintrittspreise

jump to english version 

 

Kata Ungers (geb. 1961 Berlin) Ikonographie speist sich aus der Kunst(historie) ebenso wie der Populärkultur und der Medienwelt. Insbesondere die komplexen, aus Wolle gewobenen, meist großformatigen Bildteppiche sind poetische, gleichzeitig kritische Wirklichkeitsreflexionen, die eigene, fantastische Welten entwerfen und sich durch ihre sinnliche Form und Materialität auszeichnen.

 

Kata Ungers Kunstwerke entstehen meist am Hochwebstuhl, denn sie schafft klassische Bildwirkerei. Der Bildteppich ist zugleich Bildträger, Bildfläche und Bild. Die Wolle- oder Seidenfäden, Kette wie Schuss, werden von Kata Unger selbst gefärbt und verwebt. Der Bildplan entwickelt sich aus senkrechten und waagerechten Linien. Das Bild ist vorn und hinten gleich, nur spiegelverkehrt. Die Künstlerin arbeitet ohne eins-zu-eins Kartonvorzeichnung. Das Medium Bildteppich bedeutet für Kata Unger festgeschriebene Zeit. Es gibt einen Anfang und ein Ende. Das Weben ist für sie eine Technik der Bilderzeugung und zwar in einem System, das dem binären System der Computersprache, null und eins, entspricht.

 

Ihre in der Regel großformatigen Webteppiche sind Malerei mit anderen Mitteln und nehmen Bezug auf Bildteppiche der klassischen Moderne, insbesondere dem Bauhaus, sowie der Tradition der textilen Kunst in Ostdeutschland.


Combining different art histories and visual languages, the Berlin-based artist’s work oscillates between contemporary Dada and timeless rebellion. Kata Unger’s (born 1961 Berlin) iconography draws from art (history) as well as popular culture and the media world. In particular, the complex, mostly large-format tapestries woven from wool are poetic, yet critical reflections of reality that create their own fantastic worlds and are characterized by their sensual form and materiality.

 

Kata Unger’s works of art are mostly created on the high loom because she creates classic picture weaving. The tapestry is at the same time an image carrier, image surface and image itself. The wool or silk threads, warp and weft, are dyed and woven by Kata Unger herself. The picture plan develops from vertical and horizontal lines. The image is the same front and back, just mirrored. The artist works without a one-to-one cardboard drawing. For Kata Unger, the medium of tapestry means fixed time. There is a beginning and an end. For her, weaving is a technique for creating images in a system that corresponds to the binary system of computer language, zero and one.

 

Her usually large-format woven carpets are paintings by other means and refer to tapestries of classical modernism, especially the Bauhaus, as well as the tradition of textile art in East Germany.

Veranstaltungsort

Packhof
Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße 11
15230 Frankfurt (Oder) Deutschland
Telefon:
Tel: +49 335 4015629
Öffnungszeiten:

dienstags bis sonntags
11 bis 17 Uhr

Sonder­öffnungs­­zeiten an Feier­tagen
Eintrittspreise

Programm im Zusammenhang mit der Ausstellung