Standorte des BLMK

Cottbus (CB)

Dieselkraftwerk

Uferstraße/Am Amtsteich 15
03046 Cottbus Deutschland
Tel: +49 355 4949 4040
Öffnungszeiten:

dienstags bis sonntags
11 bis 19 Uhr

Sonder­öffnungs­­zeiten an Feier­tagen
Eintrittspreise

Alle Ausstellungsräume, der Veranstaltungssaal und das mukk. sind über Aufzüge barrierefrei zu erreichen.

Frankfurt (Oder) (FF)

Packhof

Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße 11
15230 Frankfurt (Oder) Deutschland
Tel: +49 335 4015629
Öffnungszeiten:

dienstags bis sonntags
11 bis 17 Uhr

Sonder­öffnungs­­zeiten an Feier­tagen
Eintrittspreise

Die Ausstellungsräume sind barrierefrei: Besuch bitte nur mit Begleitperson.

Frankfurt (Oder) (FF)

Rathaushalle

Marktplatz 1
15230 Frankfurt (Oder) Deutschland
Tel: +49 335 28396183
Öffnungszeiten:

dienstags bis sonntags
11 bis 17 Uhr

Sonder­öffnungs­­zeiten an Feier­tagen
Eintrittspreise

Die Ausstellungsräume sind barrierefrei über eine Rampe erreichbar: Besuch bitte nur mit Begleitperson.

Lade Veranstaltungen
4.9.—21.11.2021 | CB Dieselkraftwerk

Rolf Lindemann Poesie des Alltags

Rolf Lindemann gestaltete einen faszinierenden Bildkosmos, der hier zum ersten Mal in einer großen monographischen Schau umfassend präsentiert wird. Die Ausstellung versammelt Werke aus sieben Jahrzehnten künstlerischen Schaffens.
Rolf Lindemann, Zwei Bauern, 2000, Acryl auf Hartfaser, Foto: Thomas Kläber © VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Rolf Lindemann, Zwei Bauern, 2000, Acryl auf Hartfaser, Foto: Thomas Kläber © VG Bild-Kunst, Bonn 2021

 

Veranstaltungsort

Dieselkraftwerk
Uferstraße/Am Amtsteich 15
03046 Cottbus Deutschland
Telefon:
Tel: +49 355 4949 4040
Öffnungszeiten:

dienstags bis sonntags
11 bis 19 Uhr

Sonder­öffnungs­­zeiten an Feier­tagen
Eintrittspreise

Der 1933 in Magdeburg geborene und 2017 in Berlin verstorbene Künstler Rolf Lindemann gehört zum Umfeld der „Berliner Schule“, der auch Maler wie Harald Metzkes, Hans Vent und Wolfgang Leber zuzurechnen sind. Diese Künstler orientierten sich an der französischen Moderne des Nachimpressionismus und entzogen sich den politischen Vorgaben der offiziellen Kunst in der DDR.

 

Im Œuvre Lindemanns finden sich die klassischen Gattungen der Malerei wie Stillleben, Landschaften, Interieurs, Porträts und Figurenbilder. Ihn interessieren Situationen des alltäglichen Lebens wie spielende Kinder, Szenen in Kaufhallen oder in der Sauna. Mit großer Sympathie für die Dargestellten und mitunter mit augenzwinkerndem Humor zeichnete er seine Figurenbilder. Dabei gelang es ihm in atmosphärisch dichten Darstellungen, das Typische der Situation oder des Porträtierten einzufangen. Oft malte er sein Atelier in unterschiedlichen Lichtstimmungen aus verschiedenen Perspektiven und gewährt so Einblick in die Werkstatt des Künstlers. Dabei fällt seine hohe Sensibilität im Umgang mit Linien, Formen und Farbe auf. Ausgewählte Farbkombinationen werden zum Ausdrucksträger für Stimmungen oder dienen der Charakterisierung von Personen. Die Gemälde bleiben nicht in einer abbildhaften Realistik stecken, sondern loten die Bildfläche im Hinblick der Möglichkeit verschiedener Abstraktionsstufen aus.

 

Rolf Lindemann gestaltete einen faszinierenden Bildkosmos, der hier zum ersten Mal in einer großen monographischen Schau umfassend präsentiert wird. Die Ausstellung versammelt Werke aus sieben Jahrzehnten künstlerischen Schaffens, angefangen von einem frühen Selbstporträt aus dem Jahr 1943 bis hin zu den späten Figurenbildern und Abstraktionen.

Veranstaltungsort

Dieselkraftwerk
Uferstraße/Am Amtsteich 15
03046 Cottbus Deutschland
Telefon:
Tel: +49 355 4949 4040
Öffnungszeiten:

dienstags bis sonntags
11 bis 19 Uhr

Sonder­öffnungs­­zeiten an Feier­tagen
Eintrittspreise