Standorte des BLMK

Cottbus (CB)

Dieselkraftwerk

Uferstraße/Am Amtsteich 15
03046 Cottbus Deutschland
Tel: +49 355 4949 4040
Öffnungszeiten:

dienstags bis sonntags
11 bis 19 Uhr

Sonder­öffnungs­­zeiten an Feier­tagen
Eintrittspreise

Alle Ausstellungsräume, der Veranstaltungssaal und das mukk. sind über Aufzüge barrierefrei zu erreichen.

Frankfurt (Oder) (FF)

Packhof

Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße 11
15230 Frankfurt (Oder) Deutschland
Tel: +49 335 4015629
Öffnungszeiten:

dienstags bis sonntags
11 bis 17 Uhr

Sonder­öffnungs­­zeiten an Feier­tagen
Eintrittspreise

Die Ausstellungsräume sind barrierefrei: Besuch bitte nur mit Begleitperson.

Frankfurt (Oder) (FF)

Rathaushalle

Marktplatz 1
15230 Frankfurt (Oder) Deutschland
Tel: +49 335 28396183
Öffnungszeiten:

dienstags bis sonntags
11 bis 17 Uhr

Sonder­öffnungs­­zeiten an Feier­tagen
Eintrittspreise

Die Ausstellungsräume sind barrierefrei über eine Rampe erreichbar: Besuch bitte nur mit Begleitperson.

Inhalt filtern

Kategorie - In eigener Sache

24.11.2021 | 2G im BLMK

Entsprechend den von der Brandenburgischen Landesregierung geplanten Aktualisierungen der Corona-Eindämmungsverordnung von November 2021, gilt ab Mittwoch 24.November 2021 in allen Häusern des Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst die sogenannte 2G-Regel. Für den Besuch unserer Häuser ist daher ein Geimpft- oder Genesenennachweis erforderlich. Auch gilt weiterhin die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

4.11.2020 | GESCHLOSSEN

4.11.2020

GESCHLOSSEN | Ulrike Kremeier Direktorin BLMK

Liebe Kunstfreund*innen,

 

aufgrund des Beschlusses zur Bekämpfung der SARS-CoV-2-Pandemie sind wir, ebenso wie andere Kultureinrichtungen, zur temporären Schließung verpflichtet. Daher müssen wir leider alle nicht-virtuellen Aktivitäten des Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst (BLMK) einstellen.

Weiterlesen

23.4.2020 | Wir sind (vorerst) zurück

Die Landesregierung Brandenburg hat als erstes Bundesland den Schritt vollzogen die Wiederöffnung von Museen zu erlauben. Diese Maßnahme ist insofern erquicklich als wir dies als Zeichen der Wertschätzung der Kunst sowie der Einstufung von Kunst als system- und gesellschaftsrelevante Alltagspraxis begreifen. Mit diesem in Kunst und ihre Institutionen gesetzten Vertrauen müssen (und wollen) wir nun verantwortungsvoll und produktiv umgehen.

Weiterlesen