Standorte des BLMK

Cottbus (CB)

Dieselkraftwerk

Uferstraße/Am Amtsteich 15
03046 Cottbus Deutschland
Tel: +49 355 4949 4040
Öffnungszeiten:

dienstags bis sonntags
12 bis 18 Uhr

Sonder­öffnungs­­zeiten an Feier­tagen
Eintrittspreise

Alle Ausstellungsräume, der Veranstaltungssaal und das mukk. sind über Aufzüge barrierefrei zu erreichen.

Frankfurt (Oder) (FF)

Packhof

Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße 11
15230 Frankfurt (Oder) Deutschland
Tel: +49 335 4015629
Öffnungszeiten:

dienstags bis sonntags
12 bis 18 Uhr

Sonder­öffnungs­­zeiten an Feier­tagen
Eintrittspreise

Die Ausstellungsräume sind barrierefrei: Besuch bitte nur mit Begleitperson.

Frankfurt (Oder) (FF)

Rathaushalle

Marktplatz 1
15230 Frankfurt (Oder) Deutschland
Tel: +49 335 28396183
Öffnungszeiten:

dienstags bis sonntags
12 bis 18 Uhr

Sonder­öffnungs­­zeiten an Feier­tagen
Eintrittspreise

Die Ausstellungsräume sind barrierefrei über eine Rampe erreichbar: Besuch bitte nur mit Begleitperson.

Lade Veranstaltungen
Fr. 11.6. | 17 Uhr, → 1 Std.

Jason Corff „The Approach and the Square“

Auszüge aus "The Approach and the Square" von Jason Corff, Im Rahmen von DiR – Dance in Residence Brandenburg

©Effy Grey

 

Residenz National

 

Jason Corff lebt nach vielen Jahren in New York, jetzt in Berlin. In seinen Soloarbeiten beschäftigt sich der Tänzer mit den Schnittstellen zwischen Kartografie und Choreografie. Während seiner Residenzzeit wird er in Cottbus auf der Suche nach neuen Impulsen für sein aktuelles Projekt „The Approach and the Square“ sein. Inspirieren lässt sich Corff bei seinen Choreografien unter anderem von der Architektur von Gebäuden und der Anordnung von Plätzen in einer Stadt.

 

Jason Corff ist ausgebildeter Tänzer (Oberlin College) und erhielt seinen Master an der HZT in Berlin. Er war Mitglied der Kompanie von 277 Dance Project und arbeitete mit Laboratory Theater, theARTcorps, Gushue Moving Arts und Craig Hoke Zarah. Er ist Gründungsmitglied des „Mineralwasser Kollektivs“ in Berlin und  war unter anderem bereits in den Uferstudios, der Universitätsbibliothek der TU/UdK und  in den Sophiensälen zu Gast.

Interessierte Cottbuser können Auszüge aus seiner Arbeit am 11.6., zwischen 17.00 und 18.00 Uhr im Foyer des Brandenburgischen Landesmuseums für moderne Kunst, Dieselkraftwerk Cottbus erleben. Bitte informieren Sie sich im Vorfeld zu den geltenden Besucherregelungen.

 

Museumseintrittskarte berechtigt zum Besuch der Aufführung.
Museumsbesuch derzeit nur mit telefonischer Voranmeldung möglich.

 

„DiR – Dance in Residence Brandenburg“ wird unterstützt durch DIEHL+RITTER/ TANZPAKT RECONNECT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz, durch das Ministerium des Landes Brandenburg, die Landeshauptstadt Potsdam, die Stadt Cottbus und die Pro.

 

„DiR – Dance in Residence Brandenburg“ ist ein überregionales Kooperations- und Netzwerkprojekt der fabrik (moves) Potsdam und der TanzWERKSTATT Cottbus in Kooperation mit dem Brandenburgischen Landesmuseum für moderne Kunst Cottbus, der Pro Potsdam, dem Bürgerhaus am Schlaatz und der fabrik Potsdam. Noch bis 24. Juni können Besucher des Museums neben dem Betrachten von Kunstwerken, Performances internationaler Tänzer und Choreografen live vor Ort erleben.