Standorte des BLMK

Cottbus (CB)

Dieselkraftwerk

Uferstraße/Am Amtsteich 15
03046 Cottbus Deutschland
Tel: +49 355 4949 4040
Öffnungszeiten:

dienstags bis sonntags
10 bis 18 Uhr

Bitte beachten Sie unsere Sonder­öffnungs­­zeiten an Feier­tagen und die Angebote zu verschie­denen Ticket­­preisen
Eintrittspreise

Alle Ausstellungsräume, der Veranstaltungssaal und das mukk. sind z.T. über Aufzüge barrierefrei zu erreichen.

Frankfurt (Oder) (FF)

Rathaushalle

Marktplatz 1
15230 Frankfurt (Oder) Deutschland
Tel: +49 335 28396183
Öffnungszeiten:

dienstags bis sonntags
11 bis 17 Uhr

Bitte beachten Sie unsere Sonder­öffnungs­­zeiten an Feier­tagen und die Angebote zu verschie­denen Ticket­­preisen
Eintrittspreise

Eingang durchs Rathaus.
Die Ausstellungsräume sind über Aufzüge erreichbar.

Frankfurt (Oder) (FF)

Packhof

Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Straße 11
15230 Frankfurt (Oder) Deutschland
Tel: +49 335 4015629
Öffnungszeiten:

dienstags bis sonntags
11 bis 17 Uhr

Bitte beachten Sie unsere Sonder­öffnungs­­zeiten an Feier­tagen und die Angebote zu verschie­denen Ticket­­preisen
Eintrittspreise

Ausstellungsräume sind nicht barrierefrei: Besuch bitte nur mit Begleitperson.

Lade Veranstaltungen
Di. 29.1. | 18 Uhr | FF Rathaushalle

Filmabend Pop und Jugendkultur in „A Clockwork Orange“ von Stanley Kubrick

Zur Anatomie von Gewalt und Ästhetik | Filmabend mit kunsthistorischer Einführung und anschließender Diskussion; Eintritt 4 Euro, ermäßigt 3 Euro

Beschreibung

Veranstaltungsort

Rathaushalle
Marktplatz 1
15230 Frankfurt (Oder) Deutschland
Telefon:
Tel: +49 335 28396183
Öffnungszeiten:

dienstags bis sonntags
11 bis 17 Uhr

Bitte beachten Sie unsere Sonder­öffnungs­­zeiten an Feier­tagen und die Angebote zu verschie­denen Ticket­­preisen
Eintrittspreise

Mit seinem bis heute aktuellen Filmklassiker A Clockwork Orange (GB 1971) griff Regisseur Stanley Kubrick unter anderen Aspekte der Jugendkultur auf, um Mechanismen der Gewalt- und Machtausübung nachzuspüren und deren Verhältnis zur Kunst zu erkunden. Kostüme, Sprache und vor allem die Gewalttaten der Jugendbande um die Hauptfigur Alexander DeLarge wurden von Jugendlichen der frühen 1970er-Jahre nachgeahmt. Dieser unerwünschte Effekt offenbarte zwar die große Nähe des Films zum Puls der Zeit, bewog Kubrick jedoch dazu, die Aufführung des Films in Großbritannien bis zu seinem Tod rigoros zu unterbinden.

Da Kubrick mit seinem Film insbesondere das Verhältnis von vermeintlich autonomer Kunst und Alltagsrealität schonungslos auslotet, spielen popkulturelle Phänomene und Pop Art eine wichtige Rolle. So wollte für Kubrick für die Ausstattung der Wohnung der Cat Lady und die Korova Milchbar, zentrale Austragungsorte, ursprünglich sogar das berühmte dreiteilige „Möbel“-Ensemble des Pop-Artisten Allen Jones verwenden. Walter Carlos‘ Synthesizer-Interpretationen von Beethoven und Rossini sowie die Kleidung, welche die italienische Kostümbildnerin Milena Canonero in Anlehnung an den damaligen Stil englischer Jugendbanden entwarf, tragen dazu ebenso bei.

Im Rahmen der Ausstellung REAL POP 1960-1985 wird der bis heute kontrovers diskutierte Film gezeigt. Der Filmabend wird eingeführt und moderiert von PD Dr. Ralf M. Fischer (Universität Tübingen), dem Stanley Kubrick-Experten und offiziellen Berater der weltweit tourenden Kubrick-Ausstellung des Filmmuseums, Frankfurt am Main.

Veranstaltungsort

Rathaushalle
Marktplatz 1
15230 Frankfurt (Oder) Deutschland
Telefon:
Tel: +49 335 28396183
Öffnungszeiten:

dienstags bis sonntags
11 bis 17 Uhr

Bitte beachten Sie unsere Sonder­öffnungs­­zeiten an Feier­tagen und die Angebote zu verschie­denen Ticket­­preisen
Eintrittspreise